· 

Rennbericht Paris - Lutece Express

ZWIFT Racing League | WTRL - Race 8/8 (C)

01.03.2022

Paris, Lutece Express

ZwiftPower: 8/45

Das letzte Rennen der ZRL wurde in Paris ausgetragen, eine sehr schnelle und sprintlastige Runde. Dieses Rennen können wir als Team sehr entspannt angehen. Mit dem letzten Rennen in Richmond haben wir unseren Einzug in die PlayOffs aus technischen Gründen nicht erreicht. Die PlayOffs werden wir leider auch nicht mehr aus eigener Kraft erreichen können. Das heißt aber nicht, dass wir nicht trotzdem alles geben werden.

 

Die Strecke ist der Schlußrunde der Tour de France nachempfunden und führt den Sportler über die Champs Élysées, um den Triumphbogen und unter dem Louvre hindurch an den Jardins de Tuilleries zurück zu den Champs Élysées.


Wie erwartet ging es mit den gestarteten 48 Teilnehmern schnell in den ersten Sprint der Einführungsrunde. Der Sprint selbst ist leicht abfallend auf einer Strecke von 180 m. Das Tempo wurde in jeder Runde bei der Umfahrung des Arc de Triomphe de l'Etoile (wie er offiziell heißt) deutlich angezogen. Hier war jedesmal volle Konzentration gefordert. Der erste Sprint war schnell, sehr schnell. Mit über 60 Sachen außerhalb der Wertung auf Platz 15 oder so.

Hier fielen die ersten Sportler bereits raus. Nach dem Sprint noch ein kurzer Angriff, Tempo hoch durch den Zielbogen, dann Beine hoch und entspannt rollend in die erste Runde.
Auf der Anfahrt zum Triumphbogen ein Superding von einem RuhrRider. Plötzlich und unerwartet gibt er Knallgas und zieht der Gruppe davon. Alle denken sich "he, he, der macht bis zum Sprint noch schlapp". Nur wir nicht, weil wir wissen, dass unser Fahrer das kann 💪🏻. Er holt sich grandios die zweite Sprintwertung in der ersten Rennrunde.
Für alle anderen: bis zum Triumphbogen entspannt. Dann wieder Tempo richtig hoch, PowerUp (Feder) eingesetzt und Vollgas. Knapp aus der Wertung. Es fallen bis zum Zielbogen weitere Fahrer raus.


Nur noch etwas mehr als 20 Fahrer vorne. Zweite Runde, Triumphbogen, Vollgas, PowerUp (Steamroller 💨) und als 6. beim Sprint, Zielbogen.
Dritte Runde, immer noch 23 Fahrer vorne, davon vier RuhrRider, Triumphbogen, Vollgas mit PowerUp (Steamroller 💨), in die Sprintwertung als 9., Zielbogen.
Die letzte Runde, vollste Konzentration, nur noch 15 Mann (vier RuhrRider) vorne, Triumphbogen, hohes Tempo, PowerUp (Steamroller, yeah) mit über 60 Sachen 💨💨💨 als 7. durch den Sprint, weiter hohes Tempo, 1200 m bis zum Ziel, Tempo hoch, 500 m, Tempo sehr hoch, 250 m, Full force voraus 💪🏻, alles raus....und als 8. durch das Ziel. Endgeil, mit vier Fahrern in die Top 11. Klasse Ergebnis 👌🏻

Die Saison 2 der Zwift Racing League geht nun zunächst zu Ende und wird am 05.04.2022 mit 2021/2022 Saison 3 fortgesetzt.

Die vergangenen 8 Rennen haben richtig Spaß gemacht. Das lag auch viel an dem großartigem Team C2 der Ruhrrider, zu dem ich neu dazu gestoßen bin. Ich wurde sehr nett aufgenommen und fühlte mich schnell wohl, wie unter Freunden. Vielen Dank dafür.

Es wird Zeit für ein Treffen IRL.

Leider könnt ihr Euch keinen Eindruck von einem solchen Rennen verschaffen. Bedingt durch die kriegerische Aggressionen Rußlands fällt der Videostream bei YouTube im e-Cycling TV Germany aus. 

Aber alternativ könnt Ihr Euch das Rennen der Kategorie C-Fahrer von Kai Otters als Videostream bei YouTube anschauen. Interessant ist vor allem die Kommunikation der Fahrer untereinander und mit dem TeamCar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0